News

"Es tut mit leid, dass es nicht nach Wunsch gelaufen ist"

Daniele Porcu
Daniele Porcu

Am Sonntag unserer Zeit meldete sich Daniele Porcu aus Tokio. Der seit vielen Jahren in Deutschland tätige italienische Jockey, der im Japan Cup auf Iquitos saß, zeigte sich enttäuscht, dass im Rennen wenig nach Wunsch gelaufen sei.

"Wie immer konnte Iquitos am Anfang nicht so schnell mitgehen, so dass ich nicht die Ausgangslage bekam, die wir uns gewünscht hatten. Die guten Positionen waren früh vergeben. Dennoch habe ich natürlich gehofft, dass er mit seiner großen Endgeschwindigkeit im Einlauf noch mitmischen würde.

Doch in der Zielgeraden lief es auch nicht nach Plan. "Das war schon alles sehr unglücklich. Ich glaube aber, wenn ich außen gekommen wäre, hätte es nicht besser ausgesehen. Auch dort war kein Platz. Es tut mir leid, dass es nicht nach Wunsch gelaufen ist", so Daniele Porcu.

Dennoch sei es für ihn ein unbeschreibliches Erlebnis gewesen. "Ich habe große Erfahrungen sammlen können und bedanke mich ganz herzlich beim Stall Mulligan und Herrn Gröschel." Mit Iquitos war Daniele Porcu heute morgen (MEZ) im Japan Cup auf Platz 15 über die Linie gekommen.

(26.11.2017)