News

Ullmanns Monreal gegen Waldgeist?

Monreal bei seinem Sieg in Köln

Der von Jean-Pierre Carvalho für den Stall Ullmann trainierte Dreijährige Monreal, am Ostermontag überzeugender Sieger in einem Kölner Maidenrennen (Zum Video), könnte seinen nächsten Start in Frankreich bestreiten.

Denn der Peintre Celebre-Sohn bekam eine Nennung für den Prix Greffulhe, eine Vorprüfung auf den Prix du Jockey Club (Zum Langzeitmarkt), die am 8. Mai in Saint-Cloud gelaufen wird. Neben dem Carvalho-Schützling wurden noch elf weitere Pferde für die über 2000 Meter führende, mit 130.000 Euro dotierte Gruppe II-Prüfung eingeschrieben. Alleine fünf davon kommen aus dem Quartier von Andre Fabre. Zu dessen Quintett gehört auch der Ammerländer Galileo-Sohn Waldgeist, der Sieger aus dem Criterium de Saint-Cloud.

Der Wertheimer-Hengst Plumatic, sowie die drei Godolphin-Vertreter Franz Schubert, Soleil Marin und Avilius sind Fabres weitere Kandidaten für den „Greffulhe“. Aus England wurden William Haggas‘ Across Dubai und Ed Dunlops Apex King eingeschrieben. Recoletos (Carlos Laffon-Parias), My Valentine (Frederic Rossi), My Scholar (Henri-Alex Pantall) und A Head Ahead (Yohann Gourraud) komplettieren das Aufgebot für den Derby-Test im Nachbarland.

(20.04.2017)