News

Nach vier Rennen: Starke verkürzt Abstand zu Pietsch

Mit Dreamworks gewann Starke auch den Ausgleich II
Mit Dreamworks gewann Starke auch den Ausgleich II

Es bleibt spannend im Kampf um das Jockey-Championat. Andrasch Starke und Alexander Pietsch schenken sich nichts. Mit vier Siegen Vorsprung war Pietsch in den vorletzten Renntag des Jahres gegangen. Doch diesen verringerte Andrasch Starke gleich bei der ersten Gelegenheit, als er das Altersgewichtsrennen über 1950 Meter mit Anthonius Franzens Do Wah Diddy Diddy (66:10) gewann. Dieser setzte sich leicht gegen Eliza und den Favoriten Simba durch.

Doch Pietsch schlug gleich bei der nächsten Gelegenheit zurück. Denn das zweite Rennen, den Ausgleich IV über 1950 Meter, schnappte er sich mit Claudia Barsigs Tim Rocco, der somit zu seinem dritten Sieg in Folge kam. Überlegen mit acht Längen Vorsprung verwies der Dreijährige Springtime Love auf den zweiten Platz, hinter der Ignaz Dritter wurde.

Nachdem im dritten Rennen, dem Ausgleich IV über 2500 Meter, beide Protagonisten leer ausgingen, und der 115:10-Außenseiter Kiowa (Renate Fries-Jung/Francisco Franco Da Silva) gewann, punktete dann jedoch wieder Andrasch Starke, dessen Ritt Dreamworks aus dem Stall von Erika Mäder im Ausgleich II über 1800 Meter als 23:10-Favorit völlig überlegene Ware war, und Kitaneso und Ferro Sensation nur den zweiten, bzw. dritten Platz übrig ließ.

Somit steht es nach den ersten vier Rennen im Championat 85:82. Insgesamt stehen zu diesem Zeitpunkt noch zehn Rennen in dieser Saison aus, allerdings handelt es sich bei einem davon um ein Amateurrennen. Neun Chancen also noch für die beiden Championatskämpfer, um den Titel perfekt zu machen.

(27.12.2015)