News

Vif Monsieur bereit für sein Saison-Debüt

Vif Monsieur gewinnt in Krefeld auf Gruppe III-Parkett
Vif Monsieur gewinnt in Krefeld auf Gruppe III-Parkett

Am Samstag gibt der zweifache Gewinner des Großen Preis von Rondo Food - Niederrhein-Pokals (Gruppe III) (Zum Video) in Cagnes-sur-mer sein Saisondebüt. Der Doyen-Sohn aus dem Quartier von Sascha Smrczek startet dabei im mit 75.000 Euro dotierten Grand Prix du Conseil General des Alpes Maritimes (1. Lauf zur „Le Defi du Galop“) über 2500 Meter. „Das Feld sieht ganz gut aus“, sagte Sascha Smrczek am Donnerstag gegenüber GaloppOnline.de.

„Wir stehen vom Valeur am höchsten und müssen daher allen Gegnern Gewicht geben. Seine Abschlussarbeit absolvierte Vif Monsieur in Dortmund zu unserer vollsten Zufriedenheit. Er ist jetzt schon einige Zeit in Cagnes und hat auch dort gut gearbeitet. Zu dieser Jahreszeit schlägt Kondition aber oftmals die Klasse.“ Den bevorzugten weichen Boden sollte man in Cagnes indes vorfinden. „Sein Konditionsstand ist gut, aber wir sprechen nicht unbedingt übers gewinnen. Er soll sich gut vorstellen und mit den Platzgeldern kann man hier schön etwas verdienen“, so Sascha Smrczek.

Bereits zweimal in diesem Jahr gelaufen ist der von Nicolas Caullery trainierte Zack Hope, ein waschechtes Formpferd. Bei seinem ersten Laufen wurde er Dritter, es folgte ein Sieg auf Bahn und Distanz gegen Garlingari. Auch der Schützling von Corine Barande-Barbe wird am Samstag an den Start kommen und sicherlich nicht ohne Chancen sein. Ebenfalls mit dabei ist die damals hinter Garlingari drittplatzierte Keen Glance, die mit nur 55 Kilo sehr günstig im Rennen steht. Philippe Sogorb schickt den vom Gestüt Park Wiedingen gezogenen Narrow Hill auf die 2500 Meter. Der Tiger Hill-Sohn gewann die "Defi du Galop" im Jahr 2014. In diesem Jahr gewann er auch den Grand Prix du Conseil General des Alpes Maritimes, Zack Hope wurde damals übrigens Siebter. Im vergangenen Jahr reichte es für den Tiger Hill-Sohn in dieser Prüfung immerhin zu Platz fünf. 

(25.02.2016)