News

Von der Reckes Derby-Vierter Eric nun auch Gruppesieger

Im vergangenen Jahr gewann er mit dem Ferdinand Leisten-Memorial in Baden-Baden Deutschlands höchstdotiertes Zweijährigenrennen. Zuletzt überraschte er als großer Außenseiter mit dem vierten Platz im IDEE 145. Deutschen Derby in Hamburg-Horn. Doch seit Sonntag darf sich Christian von der Reckes Eric auch Gruppesieger nennen.

Denn der Tertullian-Sohn aus der Zucht und dem Besitz von Gabriele Gaul gewann unter Stephen Hellyn, für den es eine Woche nach dem Triumph mit Sirius ein weiterer Gruppetreffer war, den mit 55.000 Euro dotierten Großen Preis der Sparkasse Krefeld im Krefelder Stadwald, das Gruppe III-Rennen über 2050 Meter (Video ansehen).

Nach einem frühen Angriff in der Zielgeraden stand der Hengst aus Weilerswist, der als 47:10-Chance ins Rennen gegangen war, bis ins Ziel gut durch und verwies den Favoriten Simba und den gut laufenden Firestom auf die Plätze zwei, bzw. drei. Eine dreiviertel Länge Vorsprung hatte der Sieger im Ziel.

'Er ist klein und wiegt nicht viel, aber die Hälfte seines Gewichts besteht áus Herz. Bis auf eine Ausnahme ist er immer nur Riesenrennen gelaufen. Nun könnte er eventuell im Hppegartener Grupperennen weitermachen', so Trainer Christian von der Recke nach dem Rennen.

(17.08.2014)