News

Waldemar Hickst: Drei Mann an Bord

Marc Lerner
Marc Lerner

Am Freitagmorgen bestätigte Waldemar Hickst gegenüber GaloppOnlne offiziell, was die die Spatzen bereits seit Anfang der Woche vom Kölner Dom gepfiffen hatten. Der Franzose Marc Lerner fängt ab 4. Januar 2016 am Stall von Waldemar Hickst als Jockey an. Damit hat der Kölner Trainer die Lücke, die durch den Wechsel von Alexander Pietsch an den Dianastall von Jens Hirschberger entstanden war, rasch wieder geschlossen.

Im August war der Franzose an das Kölner Quartier von Henk Grewe gewechselt. In diesem Jahr gewann Lerner zehn Rennen und landete 27 Mal in der Platzierung. Marc Lerner und Henk Grewe hatten ihre Zusammenarbeit vor knapp zwei Wochen beendet.

„Ich bin sehr zufrieden mit dieser Lösung. Marc Lerner ist ein junger Mann, dem die Zukunft gehört, ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit", kommentierte Waldemar Hickst den Wechsel von Lerner an sein Quartier und ist zufrieden mit der komfortablen Situation, ab 2016 drei starke Reiter an Bord zu haben.

Außer Lerner kann er zudem auf die Sattelkünste von Andreas Suborics und Stephen Hellyn zurückgreifen. „Subi" ist ab 2016 an seinem Stall von Manfred Ostermann für die Pferde des Gestüts Ittlingen verpflichtet worden und der Belgier Stephen Hellyn ist bereits seit Anfang 2015 Stalljockey der Galopper des Stalles Lucky Owner von Klaus Hofmann. Beide reiten am Hickst an mehreren Tagen natürlich auch in der Morgenarbeit mit und das natürlich nicht nur auf den Pferden ihrer Chefs. Außerdem kann Waldemar Hickst ab kommender Saison mit drei exzellenten Jockeys in den Rennen zusammenarbeiten.

(27.12.2015)