News

Wild Approach gute Vierte in den Oak Tree Stakes

Wild Approach
Wild Approach

Die deutschen Pferde verkauften sich am Freitag im Ausland wirklich gut. Nach den beiden Siegen in Deauville zeigte auch die von Dominik Moser in Goodwood aufgebotene Wild Approach eine ausgezeichnete Leistung.

Denn in den zur Gruppe III zählenden Oak Tree Stakes, einem mit 80.000 Pfund dotierten Gruppe III-Rennen für dreijährige und ältere Stuten über 1400 Meter der Geraden Bahn, landete die als 120:10-Außenseiterin gestartete Vierjährige unter Jamie Spencer im Feld von zehn Pferden (es gab sieben Nichtstarterinnen) auf dem vierten Platz (Zum Video).

Unterwegs sah man die Brümmerhoferin stets in vorderer Linie auf dem dritten Platz. In der Zielgeraden konnte sie zwar nicht in den Kampf um den Sieg eingreifen, doch blieb die New Approach-Tochter bis zum Schluss gut dabei, und war bei der Endabrechnung nur zweieinhalb Längen hinter der Siegerin.

Und das war wie im Vorjahr die von Francois Rohaut für Al Shaqab Racing trainierte Al Jazi, die als 32:10-Favoritin mit eineinviertel Längen Vorteil gegen Eternally gewann, hinter der als beste Dreijährige Tomyris auf dem dritten Platz landete.

 

(04.08.2017)