News

Wüsten-Derby für Rogue Runner

Rogue Runner, hier noch in den Farben von Qatar Racing
Rogue Runner, hier noch in den Farben von Qatar Racing

Der von Mario Hofer für Eckhard Sauren trainierte Rogue Runner, ehemals bei Andreas Wöhler in Training, wird am 30. Dezember im Al Rayaan Park von Doha/Katar im Qatar Derby über 2000 Meter an den Start kommen.

Der King’s Best-Sohn absolvierte in Deauville jüngst sein erstes Rennen für neue Interessen. Im zur Listenklasse zahlenden Prix Lyphard wurde der Dreijährige allerdings nur 14. Es war sein erster Start als Wallach und er könnte diesen natürlich noch benötigt haben.

Der Fünfte aus dem Deutschen Derby soll in Katar von Eduardo Pedroza geritten werden. Das Qatar Derby ist mit 500.000 Dollar dotiert und wird auf der Grasbahn entschieden. Mit dem früher von Michael Figge vorbereiteten Shutterbug, der vor kurzem nach Norwegen verkauft wurde (wir berichteten), wird er in dem Wüstenstaat auf einen Ex-Deutschen treffen. Shutterbug wird inzwischen von Niels Petersen trainiert, und in Katar von Per-Anders Graberg geritten.

Auch der aus Fährhofer Zucht stammende norwegische Derbysieger Quarterback, der von Rune Haugen vorbereitet wird, wird im Qatar Derby an den Start kommen.

(16.12.2015)