News

Zahlen 2015: Minus beim Umsatz, Plus in der Zucht

Der deutsche Turf musste in der Saison 2015 neuerlich ein Minus beim Wettumsatz verkraften. Dieser sank von 31.930.062 Euro auf 30.260.915 Euro, was einem Minus von 5,2 Prozent entspricht. Andere Kenngrößen hingegen weisen stabile oder positive Tendenz auf.

Im vergangenen Jahr sind im deutschen Turf an 173 Renntagen 1.316 Rennen entschieden worden. „Damit blieb die Anzahl der Veranstaltungen konstant. Mit über 14,5 Millionen Euro konnte das Rennpreis-Niveau von 2014 dank der Unterstützung von German Tote und RaceBets nahezu gehalten werden. Der Rennpreis pro Rennen kletterte auf 11.021 Euro“, heißt es in einer offiziellen Pressemitteilung des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen hierzu.

„Aber auch in der Zucht allgemein gab es sehr erfreuliche Entwicklungen: So nahmen die Fohlengeburten mit 864 gegenüber 748 in 2014 zu, und das ist ein Plus von fast 120 Fohlen. Und auch die Anzahl der Zuchtstuten stieg auf 1.450 an.“

Mehr als 7,2 Millionen Euro betrug die Gewinnsumme hiesiger Pferde im Ausland in der zurückliegenden Saison.

Eine Bilanz mit allen Zahlen lesen Sie in der kommenden Ausgabe der Sport-Welt, die am Samstag erscheint, am Freitagabend ab 20 Uhr in der Sport-Welt App digital zu lesen ist.

(07.01.2016)