News

Drei deutsche Siege am Sonntag in Mons

Auf dem Hippodrome de Wallonie in Mons/Ghlin standen am Sonntag sieben Rennen (sechs davon PMU) auf der Karte und am Ende der Abendveranstaltung in Belgien gab es drei deutsche Erfolge.

Für den ersten Volltreffer aus deutscher Sicht sorgte der von der in Neuss stationierten Katja Gernreich trainierte Antonow im ersten Rennen, einem mit 8.000 Euro dotierten Handicap über 2300 Meter. Als 36:10-Favorit gewann der Königstiger-Sohn unter Jockey Stephen Hellyn gegen Paris Phil, Dritter wurde Mario Hofers Schecke Silvery Moon.

Sieg Nummer zwei ging auf das Konto von Neuss-Coach Axel Kleinkorres. Die von ihm trainierte Hokulaya siegte in einem Altersgewichtsrennen (4.000 Euro) über 2100 Meter ebenfalls unter Stephen Hellyn als 25:10-Favoritin vor Wilfried Kujaths Golden Touch. Auch Hokulaya stammt von Königstiger. Das letzte Rennen (nicht PMU) ging dann an den von Julia Römich trainierten Landadel. Der Lomitas-Sohn gewann in einer rein deutschen Dreierwette vor Hans-Albert Blumes Shalin und dem von Mario Hofer vorbereiteten Sword Soldier.

(10.01.2016)