News

Zweimal Gruppe III zum Finale in Krefeld

Vif Monsieur, Trainer Sascha Smrczek und Jockey Koen Clijmans sind die Titelverteidiger im Niederrhein-Pokal

Gleich zwei Top-Prüfungen auf Gruppe III-Ebene bietet der Krefelder Rennclub seinen Besuchern am kommenden Sonntag an.

Das Herzog von Ratibor-Rennen über 1700 Meter und einer Dotierung von 55.000 Euro ist die letzte große Zweijährigen-Prüfung des Jahres.

Elf Pferde sind nach der Vorstarterangabe vom Mittwoch noch stehen geblieben, davon zehn bereits mit Reiterangabe: Sound Check (D.Porcu) und Burma King (X) beide von Peter Schiergen, die Röttgener Deukalion (E.Frank) sowie El Loco (M.Seidl) beide von Markus Klug, doppelt vertreten ist auch Waldemar Hickst mit Quiliano (A.Pietsch) und Parvaneh (A.Hamelin). Antares (R.Dzubasz/St.Hellyn), Baroncello (A.Löwe/A.Helfenbein), Gauguin (J.P.Carvalho/F.Minarik), Parthenius (M.Hofer/R.Schistl) und Zanini (K.Demme/I.Ferguson) sind die weiteren Zweijährigen in einem stark besetzten Rennen (Zum Langzeitmarkt).

Dazu Holger Faust von Darius Racing über die nachgenannte Parvaneh: „Parvaneh hat in Paris sehr gut debütiert und ist bestens aus dem Rennen gekommen. Da die Black-Type-Saison sich dem Ende naht und wir die Stute auch nur noch einmal in dieser Saison laufen lassen wollen und Krefeld ja fast vor der Haustür liegt, haben wir uns für diesen Start entschieden.“

Ein Nachgehakt mit Holger Faust lesen Sie übrigens in unserer Sonntag-Ausgabe der Sport-Welt, die am Freitag im Handel erscheint.

Sehr gut ausgefallen ist auch das Aufgebot für den Niederrhein-Pokal für dreijährige und ältere Semester über 2050 Meter und einer Dotierung von 55.000 Euro.

Im letzten Gruppe-Rennen des Jahres in Deutschland versuchen Sascha Smrczek und Jockey Koen Clijmans ihren Titel mit Vif Monsieur, der nach einem Trainings-Intermezzo bei seinem Besitzer Frank Maria Van Gorp wieder bei Smrczek in Düsseldorf gelandet ist, zu verteidigen. Die weiteren zehn Starter sind: Nordico (M.Hofer/R.Schistl), Gereon (Chr.Zschache/A.Pietsch), Lucky Lion (A.Löwe/A.Helfenbein), Mighty Mouse (A.Rosenbaum/W.Panov), Full Of Beauty (A.Wöhler/J.Bojko), Amazona (J.P.Carvalho/F.Minarik) und Auctorita (H.Grewe/F.F.da Silva) (Zum Langzeitmarkt).

Mit einem Trio könnte Waldemar Hickst vertreten sein: Nicolosio (A.Hamelin), Maningrey (A.Suborics) und Bravo Girl (St.Hellyn).

Damit prüfen also vier dreijährige Stuten die ältere Garde.

(04.11.2015)