Alles wieder in Ordnung: Steinmetz & Eddi bleiben Team!

In Hamburg lagen sie sich noch in den Armen, feierten zusammen den Erfolg Deutschlands bester Meilen-Stute Bedford Set. Doch am letzten Wochenende kriselte es ein wenig zwischen dem Super-Team Steinmetz - Helfenbein. Die Trainer-Jockey-Ehe stand kurzfristig auf der Kippe, am späten Dienstagabend kursiert durch Turfdeutschland sogar das Grücht einer möglichen Trennung.

Zehn Ladies f?r die Winterk?nigin-Revanche in M?lheim

Eine Woche nach der Revan-che für den Winterfavoriten im Weidenpescher Park, schicken sich auch die Veranstalter am Mülheimer Raffelberg an, eine Revanche zu veranstalten. Es dreht sich am Samstag in Mülheim allerdings ausschließlich um Stuten, die Revanche der Winterkönigin steht an. Zehn Stuten werden um 17.00 Uhr ihre Plätze in der Startbox beziehen.

Der Große Preis der Sparkasse Mülheim - Winterkönigin-Revanche ist mit 25.000 Euro ausgeschrieben. Ungemeinen Eindruck hinterließ zuletzt in Düsseldorf die von Manfred Weber in St. Ingbert vorbereitete Haya.

Der Countdown l?uft: Gro?es Hoppegarten Gewinnspiel

Ein VW Golf 1,4 l im Wert von 18.000 Euro - das ist der Hauptpreis beim “Großen Hoppegarten Gewinnspiel” am Freitag. Anlässlich des Renntages um den Großen Preis von Berlin führt der Union-Klub in Zusammenarbeit mit dem Autohaus Siegfired Erkner & Sohn in Rüdersdorf sowie weiteren Partnern diese Aktion durch.

Die Teilnahme ist per Anruf unter 0190-555 559 (0,62 Euro/Min/fonos) oder direkt auf der Rennbahn per Teilnahmekarte möglich. Teilnahmeschluss ist der 26. Juli 2002.

Der Berg wird beben: Samum & Co. fordern Godolphin!

Nur noch wenige Tage bis zum Saisonereignis Nummer eins auf dem Grafenberg in Düssel-dorf - der WGZ-Bank-Deutsch-landpreis, eine Prüfung der Gruppe I lockt die Turffans in Scharen auf den Grafenberg. Zumal bestes Rennwetter angesagt ist, Sonnenschein und hohe Temperaturen.

Carvalhos Superchance auf Midnight Angel in D?sseldorf

Er kann leicht reiten, er hat große Form zur Hand, und dennoch wird er immer wieder unterschätzt: Jean-Pierre Carvalho, bei Urs Suter in Iffezheim beschäftigter Reiter. Motiviert dürfte er in diesen Tagen ganz besonders sein, wurde er doch kürzlich erst Vater. Und am Sonntag bietet sich ihm eine Riesenchance: Carvalho (unser Foto) erhielt einen Ritt im WGZ-Bank-Deutschlandpreis.

Im Düsseldorfer Saison-Highlight steuert er eine überaus chancenreiche Kandidatin: Midnight Angel. Harro Remmert engagierte den Franzosen für die Klasselady aus dem Besitz Dr. Christoph Berglars.

Starkes Sprinter-Feld: Spitzensport am Berliner Freitag!

'Das Programm im deutschen Turf ist zur Zeit dicht gedrängt. Es ist ein Experiment. Auf jeden Fall sind fast alle Klassejockeys da.' Die Verantwortlichen in Hoppegarten - unser Zitat stammt von Renntechnik-Chef Hartmut Faust - wagen etwas ganz Besonderes, gehen mit einem Gruppe-Rennen auf diesen Freitag. Der Große Preis von Berlin, er lockt die Sprinter-Elite vor dem Wochenende auf die Parkbahn.

Das 'Boris-Fieber ' steigt: 'King George' kann kommen!

An diesem Samstag packt das große 'Boris-Fieber' Turf-Deutschland. Daumendrücken ist angesagt. Nicht für den Ex-Tennisprofi, sondern für einen vierjährigen Hengst, der diesen Spitznamen trägt: Boreal, möglicherweise das aktuell beste Pferd in deutschen Rennställen. Sein Ziel: Die King George VI and Queen Elizabeth Diamond Stakes.

Bad Harzburg-Dienstag: Mity Honor wahrlich ?berm?chtig

Es war die erste diesjährige Prüfung für dreijährige Vollblüter über die Hürden, die am Dienstagnachmittag in Bad Harzburg über die Bühne ging. Ein Tscheche hatte sogar die Reise auf sich genommen, war mit von der Partie. Aber das Rennen stand ganz im Zeichen eines Wallachs aus dem Stall Jenny von Gerd Zimmermann - Mity Honor war Start-Ziel unter Stalljockey Peter Gehm überlegene Ware.

Deutsche in Vichy: Ein Achtungserfolg f?r Anna?s Boy

Ein Riesenaufgebot deutscher Pferde wagte am Dienstag den Sprung nach Frankreich. Genauer gesagt auf die Bahn in Vichy. Dabei agierten sie mit unter-schiedlichem Erfolg. Die Brümmerhoferin La Guapa (Trainer Urs Suter/Reiter Davy Bonilla) mischte in einer mit 41.000 Euro dotierten Listenprüfung für Stuten über 2000 Meter länger mit, endete schließlich im Mittelfeld. Es siegte die Fabre-Stute Dance Dress (Olivier Peslier).

Mit Ullmanns Toylsome: Der gro?e Freitags-Flieger-Treff

Nicht erst am Wochenende sollten sich die Turf-Freunde auf die Rennbahn bzw. in die Buchmachergeschäfte und Wettannahmestellen begeben. Denn bereits am Freitag lockt ein absoluter Hochkaräter - der Große Preis von Berlin nach Hoppegarten. Und die Gruppe III-Prüfung über 1300 Meter scheint ein starkes Feld anzuziehen.

Ein 'doppeltes Ja': Zwei Godolphins gegen Deutschland!

Dienstagmittag klingelte im Sekretariat des Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins das Telefon. Am anderen Ende ein Sprecher des mächtigsten Rennstalles der Welt, der blauen Godolphin-Erfolgsflotte. Und dieser Sprecher hatte eine gute Nachricht für die Grafenberg-Verantwortlichen. Er schickte nicht nur ein 'Ja' über den Kanal, sondern gab gleich doppelt grünes Licht.

Der Dallmayr-Countdown: Simoun in der Pole-Position?

Es ist die heiße Phase der Top-Prüfungen, die High Season des Turfs. Denn nur eine Woche nach dem WGZ-Bank-Deutschlandpreis am Sonntag in Düsseldorf geht in München mit dem Großen Dallmayr-Preis ein weiteres Gruppe I-Rennen über die Bühne. Und so langsam nimmt das Starterfeld für das Galopp-Ereignis Nummer eins im Riemer Kalender bereits Formen an.

Blankenese-Galopper Aolus in Baden wieder am Start?

Eine einstige Derbyhoffnung könnte bald wieder auf der Rennbahn zu sehen sein. Stall Blankeneses Aolus aus dem Champion-Stall von Andreas Schütz in Köln-Weidenpesch, der in Gelsenkirchen in wirklich imposanter Manier seine Maidenschaft ablegte, könnte für Baden-Baden präpariert werden. Derzeit hält sich sein Betreuer aber doch sehr bedeckt.
'Aolus ist wieder am Galoppieren, wir wissen noch nicht, wann und wo er wieder laufen wird', so Andreas Schütz am Dienstag-morgen gegenüber GaloppOnline.de. Möglichkeiten besitzt er derzeit reichlich.

Seiten