Wieder die Lizenz zum Geld drucken: Subi darf nach HK!

Noch bevor sich die Boxen zum ersten Rennen in der Hauptstadt am Tag der Deutschen Einheit öffneten, hatte Andreas Suborics eine Super-Nachricht aus Asien erhalten. Denn am 3. Oktober gab der Hong Kong Jockey Club bekannt, dass der Österreicher auch für den kommenden Winter wieder mit einer Clublizenz ausgestattet wird.

Karlshof Krieger vs Jim And Tonic & Sakhee-Bezwinger

Als zweites Rennen wird am Samstagmittag um 14.15 Uhr in Paris-Longchamp der Prix Dollar gelaufen. Mit von der Partie in dem Gruppe II-Examen wird dann auch der Karlshofer War Blade sein. In der mit 95.000 Euro ausgestatteten 1950 Meter-Prüfung muss es der Dashing Blade-Sohn mit 10 Gegnern aufnehmen.

Euro statt D-Mark: Hoppegarten-Umsatz fast verdoppelt!

'Wir haben einen entscheidenden Vorteil - wir sind die Hauptstadt-Bahn.' Die Worte von Union-Klub-Präsident Peter Boenisch (unser Foto) klangen voller Zufriedenheit, voller Euphorie. Denn Hoppegarten hatte am 3. Oktober einen Renntag erlebt wie es ihn selten gibt. Selbst eingefleischte Fans, die Woche für Woche Turf-Deutschland bereisten, hatten in der jüngeren Vergangenheit (ohne Übertreibung) selten einen Nachmittag mit so viel Atmosphäre und Stimmung erlebt.

Die Sensation: 255:10-Chance Terre de L?Home gewinnt!

Viele Erfolgsmeldungen gab es in den letzten Tagen nicht für Andreas Wöhler. Erst die gr. Enttäuschung mit Paolini im Canadian International, dann gerade erst der Auszug der Ittlinger Pferde. Doch das Blatt im Turfsport, es kann sich sehr schnell wenden. Das bewahrheitete sich am Tag der Deutschen Einheit im gleichnamigen Preis, dem Europa Gruppe III-Rennen.

Die F?hrhoferin Royal Dubai erklimmt den Stuten-Thron

Ganz lange Gesichter zog das Team der Zweijährigen Royal Dubai nach dem Ferdinand Leisten-Gedächtnisrennen in Baden-Baden. Damals hatte die Fährhoferin Royal Dubai einen ziemlich mäßigen Rennverlauf. Mehr als Platz vier war in dem 100.000 Euro-Auktionsrennen damals nicht mehr möglich. Doch die Entschädigung folgte am Nationalfeiertag im Preis der Winterkönigin in Mülheim.

Ein Crack ist raus: Dubai-Held Nayef nicht gegen Boreal

Im Lager von Deutschlands Arc-Hoffnung Boreal gab es am Donnerstagmorgen erstmal eine kleine Erleichterung. Aus England kommt die Nachricht, dass Maktoum-Crack Nayef nicht in Paris an den Start gehen wird, nun doch zwei Wochen später in den Emirates Airlines Champion Stakes in Newmarket läuft.

Noch 18: Das wird der Gang durch die Galopper-H?lle!

Noch vor knapp einer Woche war man in der Galopper-Welt von einem Mini Feld für Arc-Verhältnisse ausgegangen. France-Galop hatte mit weniger als 12 Startern für den Kracher gerechnet. Sogar weniger als 10 Gegner wurden teilweise für den Deutschland-Crack Boreal prophezeit.

Torsten Mundry unter tausend Pferden auf der Rennbahn

,,Mit den neun Ritten am Samstag kann ich nun wirklich zufrieden sein”, gab Torsten Mundry (unser Foto) einen Ausblick auf das Wochenende auf der Rennbahn Taipa in Macau. ,,Darunter befinden sich auch einige chancenreiche Pferde, denn ich habe sie schon in der Arbeit geritten. Ansonsten kenne ich die Pferde natür-lich noch nicht so gut, denn hier stehen rund tausend auf der Rennbahn”, sagt der Jockey, der in der Vorwoche die beiden ersten Siege in der neuen Heimat erzielte.

Spektakul?re Trennung: Alle Ittlinger weg von W?hler!

Eine spektakuläre Trennung wurde am Mittwoch bekannt: Die Pferde des Gestüts Ittlingen werden am Freitag komplett aus dem Stall von Trainer Andreas Wöhler abgezogen. Es handelt sich um insgesamt 16 Vollblüter. Sicher ein ziemlich bitterer Vorgang für den Bremer Coach.

Wieder zu Hause: Next Desert wurde Wirbel eingerenkt

Am Sonntag steigt in Paris-Longchamp der Prix de l´Arc de Triomphe, noch immer das bedeutendste Rennen Europas. Eine legendäre Prüfung, die eigentlich auch das aktuell beste Pferd in deutschen Rennställen in Angriff nehmen sollte. Aber Next Desert (unser Foto) ist außer Gefecht, hat bekanntlich den Rennstall von Andreas Schütz verlassen und ist (zumindest vorläufig) in sein Heimatgestüt Wittekindshof zurückgekehrt. 'Am vergangenen Mittwoch kam Next Desert bei uns an', erläutert Gestütsleiter Karl Jörg gegenüber GaloppOnline.de.

Der Hindernissport steht in der Bremer Vahr im Blickpunkt

Am Sonntag steht in der Bre-mer Vahr, die den Besuchern eine Zehn- Rennen-Karte serviert, der Hindernissport im Blickpunkt. Zwei Jagd- sowie ein Hürdenrennen werden abgehalten. Gestüt Hof Isern-eichens Scaligero, der im letzten Jahr den Gran Premio di Merano gewinnen konnte, wird in einem 10.000er für die Steepler starten.

Wieder Mark Johnston-Gruppe-Sturmzug in Deutschland?

Nicht nur auf der Insel operiert der Stall von Mark Johnston (unser Foto) aus Middleham in diesem Jahr in großer Form. Die Kombination Johnston/ Dalgleish gewann hierzulande mit Yavana's Pace auf höchster Gruppe-Ebene den Credit Suisse Private Banking Pokal und auch Love Regardless wusste sich in der Jaguar-Meile im Weidenpescher Park auf Gruppe III-Parkett zu behaupten.

'Respekt, aber sicher keine Angst vor Walzerkoenigin!'

Der Prix de l'Opera, eines der bedeutendsten Stutenrennen auf dem europäischen Konti-nent, natürlich mit Gruppe I-Status und satten 250.000 Euro Preisgeld versehen, findet am Sonntag im Bois du Bou-logne seine Austragung. Aus deutscher Sicht sicher in etwa so interessant wie der Arc, da gleich zwei deutsche Stuten den Weg nach Frankreich in diese 2000 Meter-Prüfung antreten werden.

Seiten