Neuss - Norweger Neuroth nennt acht Pferde

Wido Neuroth

Der Neusser Renntag am 27. Februar könnte ein deutsch-norwegischer Renntag werden. Wido Neuroth ist aktuell wieder mit einigen seiner Pferde in Krefeld stationiert.

Incantator im Cagnes-Grand-Prix gegen Sechs

Am Sonntag tritt der von Andreas Wöhler trainierte Incantator im Grand Prix de la Riviera Cote d’Azur an.

Equitana Open Air im Mai auf der Neusser Bahn

Foto: EQUITANA/Sven Cramer

Noch steht die Neusser Rennbahn ganz im Zeichen der Sandbahn-Renntage, doch auch im Frühjahr wird das Gelände am Hessentor genutzt werden.

Etzeaner "Lord" sehr guter Dritter im Carlyon Cup

Ein sehr gutes Comeback gab am Samstag im australischen Caulfiel der vom Gestüt Etzean gezogene Lord Fandango.

Gruppe I-Ritt für Adrie de Vries in Abu Dhabi

Adrie de Vries

Nach seinen beiden Meydan-Treffern am Donnerstag ging es für Adrie de Vries am Freitag in Jebel Ali weiter. Hier blieb der Niederländer ohne Sieg.

Dragon Lips in Hong Kong wieder ohne Chance

Conte siegt, Lockheed (r) wird Dritter  Foto: hkjc

Dragon Lips, ehemals von Andreas Suborics trainierte zweifacher Gruppe-Sieger, tut sich in einer neuen Heimat Hong Kong nach wie vor schwer.

Nach Afrika-Gastspiel: Seidl in Neuss wieder dabei

Nach seinem mehrmonatigen Gastspiel in Südafrika wird Martin Seidl, Jockey am Championstall von Markus Klug, noch in diesem Monat in die deutsche Saison einsteigen.

Nightflower: Das erste Fohlen ist da!

Die zweifache Gruppe I-Siegerin Nightflower ist erstmals Mutter geworden und hat ein Stutfohlen zur Welt gebracht.

Auch Gerald Geisler beim Schnee-Grand Prix dabei

Am Sonntag in acht Tagen steht im Engadin mit dem LONGINES 79. Großen Preis von St. Moritz das diesjährige Highlight des dortigen Schneemeetings an.

Etzeaner Lord Fandango am Samstag im Carlyon Cup

Seinen nächsten Start in Australien wird am kommenden Samstag der vom Gestüt Etzean gezogene Lord of England-Sohn Lord Fandango absolvieren.

Pedroza und Suerland siegen in Katar

Am Donnerstag waren die beiden „deutschen“ Jockeys Marvin Suerland und Eduardo Pedroza auch am 28. Renntag der Saison in Katar erfolgreich.

Online-Awards 2017 - Hier ist der Ritt des Jahres!

"Der Ritt des Jahres" ist die letzte Kategorie der Online-Awards, die wir Ihnen präsentieren.

De Vries-Doppel - 2730 Euro für einen "Heiermann"

Adrie de Vries präsentierte sich in Top-Form an Weiberfastnacht. Es gab zwei Siege.

Seiten