News

67:10-Chance Tapwrit gewinnt Belmont Stakes

Todd Pletcher

Für Jockey Jose Ortiz lief es am Samstag im Belmont Park wirklich sensationell. Denn nur eine Stunde, nachdem er mit dem 285:10-Außenseiter Ascend die Woodford Reserve Manhattan Stakes gewann, schlug er auch im Hauptrennen des Abends, den Belmont Stakes zu. Mit dem von Todd Pletcher trainierten Schimmel Tapwrit, dem Sechsten aus dem Kentucky Derby, bezwang er in dem mit 1,5 Millionen Dollar dotierten Gruppe I-Rennen, das der letzte Lauf zur "Triple Crown" war, den von Graham Motion vorbereiteten Favoriten Irish War Cry.

Zwei Längen Vorsprung hatte der Sieger, ein Tapit-Sohn, auf der Linie, und bescherte seinen Anhängern in diesem über 2400 Meter führenden Rennen eine Quote von 67:10. Platz drei im Feld von elf Pferden ging an den Außenseiter Patch, einen Trainingsgefährten des Siegers.

Nach Rags to Riches im Jahr 2007 und Palace Malice 2012 bedeutete der Sieg von Tapwrit den dritten Treffer für Todd Pletcher in den Belmont Stakes. Für Jockey Jose Ortiz war es dagegen der erste Sieg überhaupt in einem Triple Crown-Rennen. Im vergangenen Jahr hatte sein Bruder Irad Ortiz jr. die Belmont Stakes mit Creator gewonnen.

(11.06.2017)