News

Ab 2019 Rennsport im Formel 1-Modus?

In Großbritannien soll im Jahr 2019 eine neue Rennserie gestartet werden. Teams mit je 30 Pferden unter der Obhut eines Trainers mit je vier Jockeys sollen über mehrere Wochen gegeneinander an, ähnlich wie bei der Formel 1. 

Die Menschen sollen sich ähnlich wie beim Fußball mit dem Team ihrer Wahl identifizieren und so zum Gang auf die Rennbahn und zum Wetten animiert werden. Die Rennen sollen auf den Gruppe I-Rennbahnen Großbritanniens verteilt werden. Es soll acht Meetings geben, bei denen u.a. sechs 100.000er Handicaps ausgetragen werden.

John Gosden, einer der führenden Trainer im Land, begrüßte die Initiative. „Ich finde es vor allem gut, dass die Pferde Handicapper sein sollen, das werden dann immer spannende Rennen sein,“ sagte er gegenüber der Racing Post. Fest steht aber noch nichts. Bei den Buchmachern gibt es derzeit auch noch Kurse von um die 55:10 darauf, dass die Serie im kommenden Jahr bereits wie geplant stattfindet.

(13.02.2018)