News

Zum Abschluss auch die Queen geschlagen

Trainer Jonathan Pease sagt Good Bye und Au Revoir
Trainer Jonathan Pease sagt Good Bye und Au Revoir

Eine große Karriere beendet man am  besten mit einem Sieg. Das wird sich auch Jonathan Pease gedacht haben.

Der gebürtige Engländer, der sein Quartier in Chantilly hatte, sattelte am Donnerstag in Fontainebleau seine letzte Starterin. Noch einmal griff Pease in einem Listenrennen an und sollte ein letztes Mal in den Genuss eines Sieges kommen, denn die Siyouni-Tochter Siyoushake (71:10) gewann unter Jockey Stephane Pasquier nach einem engen Finish knapp gegen Ameenah und die in Besitz von Queen Elizabeth II stehende Pack Togehter. Zum Abschluss also auch noch einmal die britische Königin geschlagen - besser geht es kaum.

(19.11.2015)