News

Annie Power braucht keine Power zum Sieg

Annie Power (Archiv) gewinnt in Punchestown völlig überlegen
Annie Power (Archiv) gewinnt in Punchestown völlig überlegen

Es sollte ein leichter Aufgalopp für Annie Power werden und es wurde ein regelrechter Spaziergang für die achtjährige Shirocco-Tochter, die am Mittwoch nach Punchestown zurückkehrte, jenen Ort, an dem sie am 2. Mai 2015 im Mares Champion Hurdle triumphierte.

Am Mittwoch stellten sich ihr beim Saison-Comeback in der Auftaktprüfung der Karte in einem harmlosen Altersgewichtsrennen (20.000 Euro) über Hürden nur zwei Gegnerinnen. Diese hatten gegen die von Willie Mullins trainierte Annie Power (Ruby Walsh) auch nicht den Hauch einer Chance. Auf den Plätzen hinter der Shirocco-Tochter folgten abgeschlagen Legacy Gold und Melbourne Lady. 10:10 gab es auf den Sieg (Zum Video).

(17.02.2016)