News

Arqana Vente Mixed mit dickem Plus

Mit einem satten Plus von 21,4 Prozent endete am Dienstag die Arqana Vente Mixed in Deauville.

Von den 263 im Ring präsentierten Pferden der verschiedensten Jahrgänge wurden 199 zugeschlagen, was einen Durchschnittspreis von 10.400 Euro bedeutet. 2016 lag dieser noch bei 7.100 Euro. Der Höchstpreis war bei Katalog-Nummer 243 fällig, als der fünfjährige, von Poliglote stammende Wallach Roi Mage für 210.000 Euro zugeschlagen wurde. Seine bislang beste Lesitung zeigte der Steepler bei seinem letztjährigen vierten Rang in der zur Gruppe I zählenden Grand Steeplechase de 4Ans von Auteuil. Auch der zweithöchste Zuschlag kam aus den Reihen der Hindernispferde.

Bei 150.000 Euro fiel der Hammer für vierjährigen Wallach Gianicolo, der 2016 bei vier Stars zwei Hindernisrennen gewinnen konnte. Die HFTB Racing Agency von Holger Faust bekam den Zuschlag bei 7.000 Euro für die dreijährige, noch sieglose Dark Angel-Tochter Whishawizz. Wilhelm Feldmann bekam die vierjährige Country Reel-Tochter Santanna zugeschlagen. Der Hammer bei der zweifachen Siegerin fiel bei 10.000 Euro.

(16.02.2017)