News

Ballyandy der Bumper-König von Cheltenham

Nach einem begeisternden Endkampf gewann Ballyandy unter Sam Twiston-Davies für seinen Vater Nigel Twiston-Davies das mit 70.000 Pfund über 3298 Meter führende Champion Bumper auf Gruppe I-Ebene am Mittwoch in Cheltenham.

Dabei sah es lange in der Zielgeraden nach einem Erfolg für das Quartier von Willie Mullins aus. Denn Battleford besaß schon einen guten Vorsprung, aber innen kam Ballyandy immer stärker auf, schien einem sicheren Erfolg entgegen zu steuern. Aber Mike Fogarty auf Battleford gab nicht auf, zog noch einmal groß an. Das Zielfoto entschied aber schließlich für den bei bislang vier Starts dreimal erfolgreichen Ballyandy (Zum Video).

Das Weatherbys Champion Bumper ist das einzige Flachrennen während des Festivals und ergibt meistens wichtige Aufschlüsse über das Supreme Novices‘ Hurdle des kommenden Jahres. Vor allem der irische Meistertrainer Willie Mullins spielte in diesem Rennen oft eine große Rolle. In diesem Jahr belegte er mit Battleford, Bacardys und Castello Sforza hinter dem Sieger Ballyandy den Plätze zwei bis vier im Feld von 24 Pferden.

(16.03.2016)