News

Blaklion nach starkem Ritt vor Shaneshill

Da ein wenig Abwechslung ist ja bekanntlich nie verkehrt ist, durfte am Mittwoch in der in der RSA Chase (150.000 Pfund) der Gruppe I über 4901 Meter von Cheltenham mal ein anderes Team jubeln, obwohl Willie Mullins mit dem Zweitplatzierten 170:10-Außenseiter Shaneshill wieder ganz nah dran war am Sieg.

Doch der Volltreffer wurde dieses Mal auf das Konto von Trainer Nigel Twiston Davies gebucht. Für ihn gewann die 90:10-Chance Blaklion unter dem jungen Reiter Ryan Hatch. Der 22jährige ist am Stall von Twiston-Davies beschäftigt und ritt auf dem siebenjährigen Kayf Tara-Sohn ein grandioses Finish gegen den außen nie nachlassenden Shaneshill. Erst auf dem dritten Platz kam dann der Favorit More Of That an den Zielpfosten (Zum Video).

Für Ryan Hatch war es der erste Gruppe I-Sieg seiner Laufbahn und dann gleich in Cheltenham. Seit Kindesbeinen sitzt Hatch auf Pferden. Im Alter von drei Jahren fiel er von seinem Pony Shadow und brach sich erstmals das Schlüsselbein. Die Schmerzen sind jedoch längst vergessen. Erst Recht nach einem solchen Triumph.

(16.03.2016)