News

Cheltenham Gold Cup hat wieder einen Sponsor

Der Gold Cup
Der Gold Cup

Der wohl begehrteste Titel im Hindernissport auf der Insel, der Cheltenham Gold Cup, stand seit dem 23. November plötzlich ohne Sponsor da. Die Buchmacher-Firma Betfred bekam vergangenen Monat die „Rote Karte“ gezeigt.

Nun hat man in Cheltenham mit dem Telekomunikations-Unternehmen Timico ab kommendem Jahr einen neuen Werbepartner gefunden. Zunächst wurde ein Vierjahres-Vertrag unterschrieben, der ab 2016 eine Erhöhung des Preisgeldes im Cup von 25.000 Pfund auf die Rekord-Dotierung von 575.000 Pfund garantiert. Der neue Sponsor ist seit 1980 zum ersten ein Unterstützer, der nicht aus der Buchmacher-Branche kommt. Seinerzeit löste die Wettfirma Tote den luxoriosen Schaumwein-Hersteller Piper Champagner ab. Der Timico Cheltenham Gold Cup wird im kommenden Jahr am Schlusstag des Festivals, Freitag den 18. März, ausgetragen.

Betfred wurde im November aufgrund der Authorised Betting Partners Initiative als Sponsor ausgeschlossen. Als autorisierte Partner aus der Wett- bzw. Buchmacherbranche gelten derzeit nur 32Red, bet365 und Betfair. Alle Buchmacher und Wett-Unternehmen, denen vorgeworfen wird, dass sie zu wenig ihrer Umsätze an den Rennsport abführen, sollen als Sponsoren oder Unterstützer der Branche eliminiert werden. Das betrifft natürlich in der Hauptsache Wettumsätze, die in Steueroasen generiert werden.

Der Cheltenham Gold Cup war und ist im Übrigen nicht das einzige betroffene Rennen.

(08.12.2015)