News

Designs on Rome und Contentment siegen

Designs on Rome verteidigte seinen Titel in Sha Tin
Designs on Rome verteidigte seinen Titel in Sha Tin

Gleich zwei Gruppe I-Rennen standen am Sonntag auf der Rennbahn Sha Tin in Hong Kong auf dem Programm. Im Hong Kong Gold Cup ging es dabei über 2000 Meter, im Silver Jubilee Cup über 1400 Meter, beide Rennen waren mit zehn Millionen HK-Dollar, (ca. 1,175 Mio. Euro) dotiert. Und in beiden Rennen setzte sich der zweite Favorit durch, während der Favorit unplatziert blieb.

Der Hong Kong Gold Cup wurde eine Beute des von John Moore trainierten, und von Tom Berry gerittenen Designs on Rome. Der Hong Kong-Derbysieger von 2014 setzte sich als 45:10-Chance leicht mit einer halben Länge Vorsprung gegen den Außenseiter Helene Happy Star durch, hinter dem der Oldie Military Attack den dritten Platz belegte. Für den 26:10-Favoriten Blazing Speed blieb nur der fünfte Rang. Bereits im vergangenen Jahr hatte Designs in Rome dieses Rennen gewonnen, damals übrigens gegen Helene Super Star, der diesmal nur als Zehnter über die Linie kam.

Im Silver Jubilee Cup setzte sich zur Quote von 38:10 der von John Size trainierte Contentment durch. Der Hussonet-Sohn verwies unter Brett Prebble mit eindreiviertel Längen Vorsprung Beauty Flame auf den zweiten Platz. Letzterer war bereits im Vorjahr Zweiter in dieser Prüfung gewesen, damals hinter Able Friend. Platz drei ging an Beauty Only, während es für den 25:10-Favoriten Gold-Fun aus dem Stall von Richard Gibsin unter Christophe Soumillon nur zum vierten Platz reichte.

(28.02.2016)