News

Riesen-Zuchterfolg für Etzean im Gold Cup

Don Cossack bei der Ankunft zur Siegerehrung
Don Cossack bei der Ankunft zur Siegerehrung

Sensationeller Erfolg für die deutsche Zucht. Der vom Gestüt Etzean gezogene neunjährige Sholokhov-Sohn Don Cossack erfüllte am Freitag den großen Traum von Ryanair-Besitzer Michael O’Leary und triumphierte in den Farben von O'Learys Giggingstown House Stud im Cheltenham Gold Cup (Gruppe I, 575.000 Pfund) über 5294 Meter. In Englands wichtigstem Jagdrennen hatte der Etzeaner 32,5:10-Favorit mit Bryan Cooper im Sattel das Mullins-Paar Djakadam und Don Poli auf der Linie mit viereinhalb repeketive zehn Längen distanziert (Zum Video).

Es wurde die erwartet dramatische Steeplechase, denn in der Schlussphase wurde der 35:10-Co-Favorit Cue Card in aussichtsreicher Haltung reiterlos. So engagierten sich Djakadam, der Riesenaußenseiter O’Faolains Boy und eben Don Cossack zum Endkampf, während der lange führende Schimmel Smad Place abbaute. Auch O’Faolains Boy konnte in der Zielgeraden nicht mehr mithalten, während der Sholokhov-Sohn Don Cossack gegen Djakadam jederzeit zulegen konnte. Dritter wurde wie erwähnt der von weit hinten noch stark aufkommende Don Poli vor Carlingford Lough.

Trainer Gordon Elliotts Schützling wurde in der von Cue Card gewonnenen King George VI Chase von Kempton reiterlos, aber zur Generalprobe in Thurles war Don Cossack als überlegener Sieger wieder rechtzeitig zur Stelle. Depeche toi, die Mutter von Don Cossack, bot dreijährig als Vierte im Las Vegas-Slenderella-Rennen hinter Theophanu, Hollywood Dream und Adonara eine starke Vorstellung und wurde später Siebte im Preis der Diana, dem Deutschen Stuten-Derby.

 

 

 

 

(18.03.2016)