News

Soumillon verkürzt den Abstand auf Boudot

Christophe Soumillon hat den Titel noch nicht abgeschrieben
Christophe Soumillon hat den Titel noch nicht abgeschrieben

Sechs Siege Vorsprung hatte Pierre-Charles Boudot nach dem vergangenen Wochenenede im Kampf um das französische Jockey-Championat gegenüber Christophe Soumillon. Doch der Belgier stieg nach einem Asien-Aufenthalt am Dienstagabend in Marseille-Vivaux wieder in den Sattel. In allen sieben Rennen der Veranstaltung hatte der siebenfache Champion des Nachbarlandes einen Ritt.

Dreimal kehrte der 34jährige dabei als Sieger in den Absattelring zurück. Gleich das erste Rennen gewann er auf Keven Borgels Coach Me, für den gleichen Trainer siegte er dann im vierten Rennen mit der Stute La Raceuse. Im siebten Rennen gab es mit der 17:10-Favoritin Piwi Orange aus dem Stall von Trainer Guillermo Arizkorreta Elosegui dann den dritten Treffer für Soumillon, der somit noch drei Punkte hinter Pierre-Charles Boudot liegt (Zum Championat).

177:174 ist der Stand im Championat vor den beiden letzten noch ausstehenden Renntagen am Sonntag und Montag in Deauville. Wie in Deutschland, wo Alexander Pietsch und Andrasch Starke um den Titel kämpfen, bleibt es also spannend bis zum Schluss. Bei RaceBets fiel der Kurs auf Christophe Soumillon nach seinen Sieg von 30 auf 28:10. Damit ist er aber weiterhin klar in der Außenseiterrolle.

(23.12.2015)