News

Geburtstagskind de Sousa nach Hong Kong

Es herrscht immer noch „Jockey-Notstand“ in Hong Kong und so hat der englische Jockeychampion der Saison 2015, Silvestre de Sousa, den Ruf des Hong Kong Jockey Clubs erhört. Er wird im Januar für drei Wochen dort reiten.

Seinen Vornamen hat er übrigens ganz bewusst bekommen, denn er wurde an Silvester geboren. Sein Engagement beginnt allerdings nicht an Silvester, sondern am 9. Januar.

Ryan Moore zieht es ebenfalls nach Hong Kong, er wird ab dem 17. Januar ins Geschehen eingreifen und für sechs Wochen bleiben.

(31.12.2015)