News

Der goldene Herbst von Frankie Dettori

Frankie Dettori

Am ersten Oktober mit Khalid Abdullahs Enable den Arc gewonnen, am Champions Day in Ascot zweimal auf Top-Level erfolgreich.

So wie mit der Ausnahme-Stute im Arc war der Weltklasse-Jockey Dettori drei Wochen später auch in Ascot in den Champion Stakes mit Anthony Oppenheimers herausragenden Frankel-Sohn Cracksman und in den Queen Elizabeth II Stakes mit der Dark Angel-Tochter Persuasive, die dem Cheveley Park Stud gehört, für Trainer John Gosden erfolgreich. Aber das Ende der Fahnenstange von „Frankies“ goldenem Herbst scheint noch nicht erreicht.

Beim Breeders‘ Cup Meeting am kommenden Wochenende, das zum ersten Mal auf der Rennbahn Del Mar, bekannt als eine der idyllischsten Rennbahnen in den USA, ausgetragen wird, hat Frankie Dettori sechs aussichtsreiche Verpflichtungen. Die besten Chancen, seinen Herbst weiter mit besonders bedeutenden Gruppe I-Treffern zu vergolden, sollte er mit Sir Michael Stoutes zweifachem Gruppe I-Sieger Ulysses im Breeders‘ Cup Turf haben, sowie mit der ebenfalls von Stoute trainierten Queen’s Trust, die versuchen soll ihren Titel aus dem Vorjahr im Breeders‘ Cup Filly & Mare zu verteidigen. Allerdings, es ist kaum zu glauben, hat Dettori in seiner langen Karriere noch nie einen Ritt auf dem trickreichen Kurs von Del Mar ausgeführt. (Zum Langzeitmarkt)

Doch die Gruppe I-Serie von Dettori könnte am Dienstag nächster Woche sogar ihre absolute Krönung erfahren. Denn am Montagmorgen dieser Woche wurde der 46-jährige für Almandin, den aktuellen Favoriten und Vorjahressieger des Melbourne Cups für das Rennen, das einen ganzen Kontinent stillstehen lässt, gebucht, da Almandins vorgesehener Reiter Damien Oliver gesperrt ist. Aktuell befinden sich noch 36 Pferde auf der Nennungsliste des „Cups“. (Zum Langzeitmarkt)

(01.11.2017)