News

Gun Runner hat die Derby-Pole Position

Gun Runner (r.) kontrolliert die Risen Star Stakes
Gun Runner (r.) kontrolliert die Risen Star Stakes

Am vergangenen Samstagabend stand auf der Rennbahn Fair Grounds das Risen Star Stakes-Rennen im Mittelpunkt. Es galt wieder einmal Punkte für das Kentucky Derby zu sammeln (Zum Langzeitmarkt).

Als heißer Favorit war Aeroforce gehandelt worden, hatte er doch die Kentucky Jockey Club Stakes gewonnen. Doch er kam über einen vorletzten Platz nicht hinaus, stattdessen brachte sich ein anderer ins Gespräch für das „Run for the Roses“. Gun Runner, der sein Dreijährigen Debüt gab.

Zweimal war der Candy Ride–Sohn bereits siegreich gewesen und hatte am Ende seiner Zweijährigen Saison einen vierten Platz zu Aeroforce in den Kentucky Jockey Club Stakes belegt. Mit dem Sieg in diesem Grade II-Rennen hat sich Gun Runner mit 51 Punkten in der Qualifikations-Tabelle vor den bei fünf Starts unbesiegten topfavorisierten Uncle Mo-Sohn Nyquist (30) in die Pole Position geschossen. Nächstes Ziel wird für ihn das Louisiana Derby sein

(24.02.2016)