News

Hausnummer: Noble Mission wie Frankel

Noble Mission (Archivfoto)
Noble Mission (Archivfoto)

Genau wie sein überragender Vollbruder Frankel hat Noble Mission mit seinem ersten Starter sofort geliefert.

Am vergangenen Donnerstag bedeutete sein erster Starter, der Zweijährige On A Session, in Lyon-Parilly direkt den ersten Sieger für ihn. Das gleiche gelang auch seinem rechten Bruder Frankel, der Mitte Mai 2016 im englischen Newbury mit seinem ersten Starter Cunco sofort einen Sieger auf der Bahn hatte.

Der neunjährige Galileo-Sohn Noble Mission ist dreifacher Gruppe I-Held und stellte sich 2014 auch einmal dem deutschen Publikum vor, als er in München im Großen Dallmayr-Preis auf Gruppe I-Ebene nur Gestüt Winterhauchs Lucky Lion vor sich dulden musste. Khalid Abdullahs Nobel Mission deckt seit 2015 in den USA auf der Lane’s End Farm, Kentucky, 2018 kostet er 20.000 Dollar.

(12.05.2018)