News

Hydrangea besiegt Winter in einem Thriller

Erster echter Leckerbissen des „Irish Champions Weekends“ waren am Samstagabend die zur Gruppe I zählenden und mit 350.000 Euro dotierten Matron Stakes über die Meile mit einer klaren Favoritin: Winter aus dem Quartier von Aidan O’Brien gewann bis dato vier Gruppe I-Rennen in Serie, zuletzt die Nassau Stakes in Goodwood, und war klar das zuschlagende Pferd in Leopardstown.

Und wie wurde geschlagen. In einem packenden Finish musste sich die heiße Favoritin unter Ryan Moore ihrer Trainingsgefährtin Hydrangea (210:10) und Jockey Wayne Lordan geschlagen geben. Genau am Pfosten hatte die Lordan seine ebenfalls von Galileo stammende Partnerin in Fron gebracht und siegte knapp. Dritte wurde Persuasive aus dem Quartier von John Gosden. "Ich glaube beim Einbiegen in die Zielgerade hat Winter zu Hydrangea gesagt, ´komm dieses Rennen kannst du mal gewinnen'", scherzte Aidan O'Brien gegenüber GaloppOnline.de

Kurz sah auch die Diana-Dritte Wuheida wie ein mögliche Siegerin aus, doch zog die Godolphin-Stute am Ende nicht mehr ganz durch und konnte nicht mehr in die Entscheidung eingreifen (Zum Video).

(09.09.2017)