News

King's Best Darleys teuerster Deckhengst

King’s Best wird der teuerste unter Darleys in Japan stationierten Deckhengsten im nächsten Jahr sein. Er kostet unverändert 18.767 Euro.

Der von Sir Michael Stoute trainierte King’s Best gewann im Jahre 2000 die 2000 Guineas mit Kieren Fallon in Newmarket überlegen gegen Giant’s Causeway und Barathea Guest. Bei nur sechs Starts in seiner Karriere gelangen dem Kingmambo-Sohn King’s Best drei Erfolge und ein zweiter Platz. Seine Papiere machen ihn allerdings wesentlich interessanter. Er ist ein dreiviertel Bruder zur Arc-Siegerin Urban Sea und somit u.a. Onkel der Stallion-Superstars Galileo und Sea The Stars.

Sein bester Sohn in Europa war sicherlich der Epsom Derby-Sieger und Arc-Triumphator Workforce, der in diesem Jahr in Japan seine ersten Zweijährigen auf der Bahn vorstellte und auf der Shadai Farm Boxennachbar von Novellist ist. 

(17.12.2015)