News

Längste Außenseiterin Esoterique gewinnt Prix Rothschild

Lediglich vier Pferde kamen am Sonntag in Deauville im Prix Rothschild an den Start, dem mit 250.000 Euro dotierten Gruppe I-Rennen für die dreijährigen und älteren Stuten auf der Geraden Bahn in Deauville. Zwei davon kamen aus dem Stall von Andre Fabre (Foto), und der Chantilly-Trainer war am Ende mit seinem Duo sogar eins-zwei in der Meilenprüfung.

Dabei siegte aber nicht die englische 1.000 Guineas-Siegerin Miss France unter Maxime Guyon, sondern ganz leicht die ein Jahr ältere Rothschild-Stute Esoterique unter Pierre-Charles Boudot. Die Vierjährige war mit einer Quote von 92:10 als längste Außenseiterin ins Rennen gegangen.

Die favorisierte Intergral aus dem Stall von Sir Michael Stoute hatte im Finish früh nicht mehr viel zu verkaufen und landete unter Ryan Moore nur auf dem enttäuschenden dritten Platz.

(03.08.2014)