News

Meades Eminent gewinnt Craven Stakes

Jim Crowley
Jim Crowley

Auch am Donnerstag, dem dritten und somit letzten Tag des Craven-Meetings in der britischen Pferdehochburg Newmarket, standen, wie schon einen Tag zuvor, zwei Grupperennen auf der Karte. Den sportlichen Höhepunkt des Finaltags bildeten dabei die zur Gruppe III zählenden Craven Stakes (60,000 Pfund) über die Meile. Die Craven Stakes sind das Pendant zu den Nell Gwyn Stakes, die am Vortag entschieden wurden, also der Test für die Hengste im Hinblick auf die Qipco 2,000 Guineas, die am 6. Mai auf der legendären Rowley Mile in Newmarket ausgetragen werden.

Die Zeichen standen gut für einen irischen Sieg, da Meistertrainer Aidan O‘Brien den Favoriten War Decree unter Ryan Moore an den Start brachte. Doch der War Front-Sohn war früh aus der Partie und passierte den Zielpfosten schließlich nur als Sechster und damit Vorletzter. Was dem großen irischen Trainer nicht gelang, das gelang dem seit 2014 in Newmarket ansässigen Martyn Meade, der in seinem Stall rund 50 Vollblüter betreut und früher vor allem Hindernispferde trainierte hatte. Der von ihm für Sir Peter Vela trainierte Eminent, der als Jährling bei Tattersalls 150.000 Guineas kostete, sprang für den Favoriten ein.

Unter dem englischen Championjockey Jim Crowley schlüpfte der aus der Zucht von Premier Bloodstock  stammende Hengst in der entscheidenden Phase zwischen den Pferden durch, während innen Frankie Dettori auf dem von William Haggas trainierten Co-Favoriten Rivet alles versuchte. Doch am Ende musste sich der stark gewettete Rivet dem Frankel-Sohn, der 2016 sein Maidenrennen in Newmarket gewinnen konnte, mit eindreiviertel Längen geschlagen geben. Der Sieg auf Eminent zahlte 90:10. Sowohl für Trainer Martyn Meade, als auch für Siegjockey Jim Crowley war es der erste Sieg in den Craven Stakes (Zum Rennen). Natürlich ist Eminent auch für die Qipco 2,000 Guineas genannt (Zum Langzeitmarkt). Dieses Rennen konnte sein Vater, der Weltklasse-Galopper Frankel, im Jahr 2011 gewinnen. Anfang Mai könnte es ihm sein Sohn nachmachen.

(20.04.2017)