News

Newcastle baut neuen Allwetter-Kurs

Die Bauarbeiten am Allweather-Track von Newcastle schreiten zügig voran

Vorbild England! Während sich die Galopper auf den Sandbahnen hierzulande über die völlig veralteten Dirt-Tracks in Dortmund und Neuss quälen müssen, und aus Kölner Trainerkreisen zu hören ist, dass nach dem Winterfavoriten 2016 lediglich Baubeginn für die neue Sand-Trainierbahn sein soll, aber die große Lösung mit einer modernen Allwetter-Rennbahn nicht finanzierbar sei, entsteht aktuell im englischen Newcastle ein neuer Tapeta-Racecourse.

Da, wo bislang die Grasbahn verlief, sind bereits die ersten Teile des neuen Tapeta-Untergrunds sichtbar. Im April sollen die ersten Galopps absolviert werden und am 17. Mai wird der erste Renntag auf dem neuen Allwetter-Belag veranstaltet.

Am vergangenen Samstag fand in Newcastle mit dem Steepler-Marathon Betfred Elder Chase  (Zum Video) zwar ein Hindernis-Highlight der dortigen Saison und Vorbereitungsrennen für das Grand National (Zum Langzeitmarkt) statt, aber die Verantwortlichen in Newcastle fiebern eigentlich nur noch dem 17. Mai entgegen.

„Die Arbeiten laufen nach Plan, letzte Woche haben wir bereits die ersten der18.000 Tonnen Tapeta in die Tiefe des alten Geläufs geschafft. Im April wird es die ersten Galopps geben und dann freuen wir uns, wenn wir mit dem Renntag am 17. Mai den neuen Allwetter-Kurs einweihen können“, sagte Newcastle-Direktor David Williamson.

(01.03.2016)