News

Ruby Walsh bricht sich bei Sturz das rechte Bein

Einen ganz bitteren Tag erlebte am Samstag in Punchestown der irische Top-Hindernisjockey Ruby Walsh. Der 38jährige Championjockey kam gleich in drei Rennen zu Fall. Und beim dritten Mal erwischte es ihn richtig. Im Frontline Security Grabel Mares Hurdle, einem mit 30.000 Euro dotierten Listenrennen für Stuten über 3600 Meter, stürzte er in Front liegend mit der 14:10-Favoritin Let's Dance.

Nachdem seine ersten beiden Stürze noch glimpflich ausgegangen waren, zog sich Walsh in diesem Fall Verletzungen zu. Nach Untersuchungen im Krankenhaus stellte sich ein Bruch seines rechten Beines heraus, außerdem verletzte er sich möglicherweise am Kopf, da er von einem Pferd getreten wurde.

Den Ritt auf dem Favoriten Faugheen im Morgiana Hurdle, der Gruppe 1-Prüfung am Sonntag in Punchestown, führt nun Paul Townend aus, der eigentlich in diesem Rennen für Vroum Vroum Mag vorgesehen war.

(19.11.2017)