News

Die "Sonne" scheint im kalten Hong Kong

Sun Jewellery hat am Sonntag in Hong Kong auf dem Racecourse von Sha Tin die zur Gruppe I zählende Hong Kong Classic Mile (10 Millionen HKD) gewonnen.

Trainiert wird der Snitzel-Sohn von John Size, im Sattel saß Ryan Moore. Es war beim sechsten Hong Kong-Start der fünfte Sieg für den vierjährigen Wallach, der am Sonntag als 92:10-Chane Werther und Blizzard auf die Plätze verwies.

Es war der kälteste Tag seit dem Jahr 1957 in der chinesischen Sonderverwaltungszone, doch nach so einem Sieg wird einem warm ums Herz. “Im Vorfeld sah es nicht allzu ideal aus. Aber als man mir sagte, du bekommst den Ritt, habe ich ihn mir angeschaut und dachte mir schon, dass er das beste Pferd im Rennen sein sollte”, so Ryan Moore nach dem Rennen. “Er musste unterwegs hart arbeiten und ich wünschte mir schon, er wäre aus einer günstigeren Startbox gestartet”, ergänzt John Size. Sun Jewellery musste aus Box 14 auf die Meile.
 

(24.01.2016)