News

Tepin beendet Rennkarriere

Die US-amerikanische Klasse-Stute Tepin, bislang das einzige US-Pferd das je in Royal Ascot gewinnen konnte (Zum Video), hat ihre Rennlaufbahn beendet und wird in die Zucht wechseln.

Die sechsjährige Bernstein-Tochter wurde von Mark Casse trainiert und gewann insgesamt sechs Gruppe I-Rennen. 2015 gewann sie unter anderem die Breeders‘ Cup Mile, ehe sie im Juni des Folgejahres in Ascot die Queen Anne Stakes gewinnen konnte (Zum Video). Zuletzt belegte sie im November 2016 in der Breeders‘ Cup Mile Rang zwei zu Tourist. Seit dem war sie nicht mehr am Start. Ihr geplantes Saisondebüt musste Tepin auf Grund einer leichten Kolik auslassen, dabei hatte man den Plan erneut in Ascot an den Start zu kommen.

„Wir hatten den Eindruck, dass sie nicht mehr will“, so Mark Casse am Dienstag. „Sie ist glücklich und gesund, aber sie gab uns eindeutige Zeichen und wir hören auf sie.“

(19.04.2017)