News

Thunder Snow holt sich Al Maktoum Challenge Round 2

Das Hauptrennen des fünften Meetingstages beim Dubai World Cup Carnival 2018 war am Donnerstag die Al Maktoum Challenge Round 2, ein Gruppe II-Rennen über 1900 Meter auf Sand, dotiert mit 250.000 Dollar. Die Favoritenrolle teilten sich mit Quoten von je 30:10 Salem Bin Ghadayers Heavy Metal, und Godolphins Thunder Snow aus dem Stall von Saaed Bin Suroor, die in dieser Reihenfolge in der Al Maktoum Challenge Round 1 im Januar auf der kürzeren Distanz von 1600 Meter die Plätze eins und zwei belegt hatten.

Doch diesmal war es Thunder Snow, der das beste Ende für sich hatte. Unter seinem ständigen Jockey Christophe Soumillon fing der Helmet-Sohn, der im vergangenen Jahr die UAE 2.000 Guineas, und das UAE Derby gewonnen hatte, den lange führenden North America noch knapp ab, und gewann mit einem Hals-Vorsprung. Bis zu Heavy Metal, dem am Ende der Weg zu weit wurde, waren es dann schon vier Längen (zum Video).

Im ersten Grupperennen des Abends, dem zur Gruppe III zählenden Al Shindagha Sprint über 1200 Meter der Sandbahn, mussten die sieggewohnten "Blauen" zur Abwechslung mal eine Niederlage hinnehmen, als Charlie Applebys Comicas unter William Buick nach sehr ungünstigem Rennverlauf nur den zweiten Platz hinter dem von Doug Watson vorbereiteten, und von Pat Dobbs gerittenen My Catch (40:10) belegte.

Der im Besitz von Valentin Bukthoyarov und Evgeny Kappushev stehende Sieger hatte in dem mit 200.000 Dollar dotierten Fliegerrennen auf der Linie einen Vorsprung von vier Längen auf den Zweiten. Platz drei ging an den Oldie Reynaldothewizard (zum Video).

(08.02.2018)