News

Ein Treffer in Le Mans - Soumillon nun bei 283 Siegen

Bei seiner Rekordjagd machte Christophe Soumillon am Sonntag Station in Le Mans, wo der Belgier in sieben der acht Rennen in den Sattel stieg (beim ersten Rennen des Tages handelte es sich um ein Amateurrennen). Dabei sprang allerdings nur ein Erfolg für den Aga Khan-Stalljockey heraus. Im dritten Rennen des Tages, einem mit 14.000 Euro dotierten 2300 Meter-Handicap, führte er die von Trainer Gabriel Leenders trainierte 44:10-Chance La Jubanaise zu einem leichten Erfolg, was seinen 283. Saisonsieg bedeutete. Zur 300 Siege-Marke fehlen ihm nun also nur noch 17 Treffer.

Am Montag kann Soumillon sein Punktekonto nicht weiter aufstocken, denn dann stehen in Frankreich ausschließlich Hindernisrennen an. Am Dienstag dagegen gibt es in Deauville und Marseille-Vivaux gleich zwei Veranstaltungen mit Flachrennen. Soumillon lässt Deauville allerdings aus, und konzentriert sich voll auf Marseille.

Auf der dortigen Sandbahn hat der 36jährige in jedem der sieben Rennen einen Ritt, und dürfte sicher wieder den ein oder anderen Sieg landen.

(03.12.2017)