News

Up For Review letzter Gruppe-Sieger 2015

Ruby Walsh gewann das letzte Gruppe-Rennen in Europa

Der letzte Gruppe-Sieger aus Europa des alten Jahres heißt Up For Review. Willie Mullins als Trainer, Ruby Walsh als Jockey sowie Andrea & Graham Wylie heißen die Besitzer des sechsjährigen Wallachs.

Start-Ziel ließ Up For Review in Punchestown nie einen Zweifel aufkommen, dass er das mit 42.000 Euro dotierte Dorans Pride Hurdle (Gruppe II) über den weiten Weg von 4828 Meter auch gewinnen würde. Dreizehn Längen zurück endete Jetstream Jack auf dem zweiten Platz vor dem im Gestüt Etzean aufgewachsenen Sholokhov-Sohn Nambour, der beim vierten Start seine erste Niederlage hinnehmen musste.

Vor zwei Jahren gewann Willie Mullins bereits mit dem Hürdencrack Faugheen dieses Rennen und war danach ganz angetan von Up For Review: „Seine Form ist grundsolide, er wird ein gutes Pferd werden, besitzt viel Potenzial. Ich bin gespannt, wie er sich weiter entwickelt.“  

Gemeinsam mit Barters Hill nimmt Up For Review nun die Favoritenstellung für das Albert Bartlett Novice Hurdle in Cheltenham ein.

(31.12.2015)