News

"US-Boys" greifen in Meydan wohl groß an

California Chrome beim Trackwork in Meydan 2015
California Chrome beim Trackwork in Meydan 2015

Am Donnerstag war es endlich soweit, die offizielle Nennungsliste für den Dubai World Cup wurde veröffentlicht (Zum Langzeitmarkt).

Die USA sind nicht nur mit California Chrome vertreten auch Keen Ice, der letztes Jahr als einziger American Pharoah bezwingen konnte, sowie Frosted aus dem Godolphin Stall finden sich auf der Liste. Bob Baffert hat Dortmund genannt. Die Amerikaner kommen also mit allem was Rang und Namen hat.

Ein Rennen soll „Chrome“, der bereits vor Ort ist, noch vor dem Dubai World Cup bestreiten, das hat sein Team von schon vor einiger Zeit bekanntgegeben. Die Entscheidung welches Rennen es sein wird, scheint gefallen. Am 25. Februar soll der Lucky Pulpit-Sohn in einem 2000 Meter Handicap während des Racing Carnivals an den Start gehen.

Im vergangenen Jahr wurde der Fünfjährige Zweiter im World Cup hinter Prince Bishop. Es folgte eine lange Pause. Sein Comeback am 10. Januar wurde mit Spannung erwartet und California Chrome enttäuschte seine Fans nicht, als er in Santa Anita die zur Gruppe II zählenden San Pasqual Stakes gegen Imperative gewinnen konnte. Am 26. März soll dann in Meydan die Krönung folgen.

(28.01.2016)