News

We Have A Dream träumt weiter vom "Triumph"

Als erstes von zwei Gruppe I-Rennen auf der Insel stand am Samstag in Chepstow das zur Gruppe I zählende "Coral Future Champions Finale Juvenile Hurdle" auf dem Programm. Nur fünf Kandidaten versammelten sich für die 50.000 Euro-Prüfung gegen 14:35 Uhr an der 3200 Meter-Startstelle, was aber der Qualität des Rennen keinen Abbruch tat.

Denn mit Nicky Hendersons We Have A Dream war auch einer der aktuellen Favoriten für das "Triumph Hurdle" mit von der Partie. Und der Martaline-Sohn zeigte warum ihm die Wetter für eines der Cheltenham-Highlights so großes Vertrauen entgegen bringen.

Von Platz drei aus ließ sich sein Reiter Daryl Jacob lage Zeit ehe er mit seinem Partner zum Angriff schritt. Am Ende wurde es schwieriger als gedacht für das Duo, denn Gary Moores Sussex Ranger, der eingangs der langen Geraden die alleinige Führung übernommen hatte, wehrte sich lange. Am Ende zog der Henderson-Schützling jedoch immer besser an und wies den lange bravorös kämpfenden "Ranger" noch leicht in die Schranken. Rang drei ging an Nick Williams´ Mercenaire. 17:10 zahlte der Sieg des heißen Favoriten, dessen Anhang für Cheltenham jetzt noch einmal deutlich größer geworden sein sollte.

(06.01.2018)