News

Winter-Wonderland in Goodwood

Aidan O´Brien

Höhepunkt der Donnerstags-Karte von Goodwood waren die zur Gruppe I zählenden und mit 600.000 Pfund dotierten Nassau Stakes über 2000 Meter, und damit genau jenes Rennen in das auch die Diana-Starterin Wuheida hätte gehen sollen. Doch der Boden in Goodwood war unpassend für die Dubawi-Tochter. Da auch Nezwaah und Shutter Speed abgemeldet wurden, kamen lediglich sechs Pferde an den Start und der Weg war endgültig frei für die heiße Favoritin Winter aus dem Quartier von Aidan O’Brien. 

Als 19:10-Chance ging die Galileo-Tochter, die die englischen und die irischen 1,000 Guineas sowie den Coronation Cup gewinnen konnte, unter Ryan Moore auf die Reise und sollte ihre Anhänger im Verlauf der Prüfung nicht enttäuschen. Nach einem Rennen vom dritten Platz aus, griff Moore mit Winter im Einlauf gleich die lange führende Sobetsu an, konnte sich aber nicht direkt lösen. Mitte der Geraden hatte Winter dann den Widerstand der Godolphin-Lady geknackt, aber von hinten kommend machte nun Blond Me noch einmal Druck. Doch auf den letzten Metern machte sich die Favoritin endgültig frei. Dritte hinter Blond Me wurde die erwähnte Sobetsu (Zum Video).

(03.08.2017)