News

World Ranking: "Pharoah" ist die Nummer eins

Eine Überraschung war es nicht, als bekannt wurde, dass der von Bob Baffert für die Zayat Stables trainierte American Pharoah das Longines World’s Best Racehorse Ranking 2015 anführt.

Bei ihrer alljährlichen Pressekonferenz in London gaben die internationalen Handicaper dem Vierjährigen, der 2015 die Triple Crown in den Vereinigten Staaten holte. 37 Jahre mussten man im Land der unbegrenzten Möglichkeiten darauf warten. Zudem gewann der Pioneerof The Nile-Sohn den Breeders‘ Cup Classic und holte sich somit den „Grand Slam“. Die Handicaper gaben dem Hengst zu Recht eine Marke von 134.

Rang zwei im diesjährigen Ranking geht an den Sieger des Prix de l’Arc de Triomphe Golden Horn. Der Schützling von John Gosden wurde mit einer Marke von 130 bedacht. Dahinter folgt Shared Belief (126). Diese Marke erhielt auch die großartige Treve, die in diesem Jahr ihren dritten Arc-Sieg in Serie verpasste, aber dennoch eine grandiose Fünfjährigen-Kampagne mit Siegen im Prix Corrida, im Grand Prix de Saint-Cloud und im Prix Vermeille hinlegte. Damit ist die Motivator-Tochter gleichzeitig die beste Stute des Globus. Aus deutscher Sicht war die weltweite Rangliste der Dreijährigen interessant. Bester deutscher Dreijähriger ist Derbysieger Nutan mit einer Marke von 118. Der Schlenderhaner Ito ist mit 119 erwartungsgemäß bestes deutsches älteres Pferd.

(20.01.2016)