News

Zenyattas Sohn Ziconic Dritter beim Debüt

Zenyatta

Zenyattas zweiter Sohn Ziconic aus dem Stall von John Shireffs wurde bei seinem Debüt Dritter. Der dreijährige Tapit-Sohn trat Samstagabend 22.40 Uhr deutscher Zeit in einem 1400 Meter Maidenrennen in Santa Anita an.

Jockey Gary Stevens ließ sein Juwel langsam auf die Beine kommen und lag in der Anfangsphase bis zu acht Längen hinter dem Feld. Die Art und Weise, wie Ziconic im Einlauf noch Boden gut machte erinnerte viel an dessen Mutter, die bei ihrer Siegerserie ebenfalls mit grandiosem Speed auftrumpfte. Im Ziel war er knapp zwei Längen vom Sieger Fast Munny geschlagen und hätte ein paar Galoppsprünge weiter vermutlich gewonnen.

Die Street Cry-Tochter Zenyatta war zwischen 2007 und 2010 bei 20 Starts 19-mal siegreich, darunter 13-mal auf Grade I-Level. Zenyatta, die auch von John Shireffs vorbereitet wurde, hatte regelrechten Kultstatus. Als sie bei ihrem letzten Karriereauftritt am 6. November 2010 ausgerechnet bei der Titelverteidigung im Breeders‘ Cup Classic in Churchill Downs gegen Blame mit Kopf-Abstand ihre einzige Niederlage bezog, flossen beim Publikum reichlich Tränen.

Ihr vierjähriger Bernadini-Sohn Cozmic One hatte im letzten Jahr bei seinen bisherigen beiden Starts nur einen fünften und einen siebten Platz belegt.

(21.02.2016)