News

Zweiter Irish St. Leger-Sieg für "St George"

Order Of St. George
Order Of St. George

Zum dritten Mal ging der von Aidan O'Brien trainierte Fünfjährige Order of St George am Sonntag auf dem Curragh im Irish St. Leger an den Start, dem mit 500.000 Euro dotierten Gruppe I-Rennen über 2810 Meter. In dem Rennen, das er als Dreijähriger 2015 bereits gewinnen konnte, und in dem er sich im vergangenen Jahr Willie Mullins' Wicklow Brave geschlagen geben musste, galt der Galileo-Sohn unter Stalljockey Ryan Moore gegen neun Gegner als 14:10-Favorit, und dieser klaren Favoritenrolle wurde der Hengst auch vollauf gerecht.

Mit sage und schreibe neun Längen Vorsprung gewann er den Stehertest, in dem hinter ihm Jessica Harringtons Torcedor, und Ralph Becketts Mount Moriah die Plätze zwei, bzw. drei belegten (Zum Video).

Mit den Moyglare Stud Stakes für die Stuten, und den National Stakes standen am Sonntag neben dem Irish St. Leger noch zwei weitere Gruppe I-Prüfungen auf dem Curragh auf dem Programm. Beide Rennen führten über 1400 Meter und waren mit jeweils 350.000 Euro dotiert. In den Moyglare Stud Stakes, in denen acht Pferde an den Start kamen, gab es dabei den totalen Triumph für Aidan O'Brien. Vier Pferde hatte der Ballydoyle-Coach im Rennen, und er stellte gleich die drei Erstplatzierten, als die wie Order of St George von Galileo stammende Happily (75:10) sich unter Donnach O'Brien mit einem kurzen Kopf Vorsprung gegen Magical (Ryan Moore) behauptete, hinter der September den dritten Platz belegte (Zum Video). Für Jessica Harringtons Favoritin Alpha Centauri blieb nur der fünfte Platz.

Die National Stakes gingen jedoch nicht in den Stall von Aidan O'Brien, denn hier stellte er mit Rostropovich nur den Drittplatzierten. Zum überlegenen Sieger avancierte hier Jim Bolgers Verbal Dexterity, ein Vocalised-Sohn, der unter Kevin Manning als 35:10-Chance mit dreieinhalb Längen Vorsprung gegen Gordon Elliotts Favoriten Beckford siegte (Zum Video).

(10.09.2017)