Top-Story

Breit gefächertes Angebot

Der BBAG ist es gelungen, auch in diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten ein solides und breit gefächertes Angebot für die Frühjahrs-Auktion am Freitag, den 22. Mai 2009, zusammen zu stellen. 118 katalogisierte Pferde aus vielen führenden Zuchtstätten und Rennställen mit einem starken Anteil an gut gezogenem Nachwuchs charakterisieren das Aufgebot. Gleich mit der Katalognummer 3 kommt die Surako-Stute Globuli mit Hengstfohlen von Auenadler in den Ring.

Die von Simone Bals angebotene Stute ist die Mutter des im Vorjahr so hoch überlegenen Winterfavoriten und zuletzt auf klassischer Ebene platzierten Areion-Hengstes Globus. Aus dem Gestüt Fährhof kommt mit der Lotnummer 11 eine noch namenlose zweijährige Königstiger-Tochter aus der mehrfachen Siegermutter Vadinaxa, die u. a. als Dreiviertelschwester-im Blut zu dem klassischen Sieger und Champion-Meiler Vahorimix interessiert. Der Stall Gattopardo bietet den zweijährigen One Cool Cat-Sohn Wuhan (Lot 17) als zweites Produkt der von dem guten Mutterstuten-Vererber Alkalde stammenden Listen-Siegerin Winterthur an.

Eine dreijährige Bering-Tochter namens Aloysia (28) als Erstling der Deutschen Stutenpreis-Siegerin Anzasca ist ein interessantes Angebot aus dem Gestüt Ebbesloh. Aus dem Gestüt Brümmerhof kommt mit der Nummer 38 die dreijährige Pentire-Tochter Burning Love als Erstling der auf Listen-Ebene platzierten Big Shuffle-Stute Best Smiling in den Ring. Letztgenannte ist eine Vollschwester der Prix de Saint-Georges-Gewinnerin Best Walking und der vorjährigen Listen-Siegerin Best Joking. Lot 41 ist der von Astrid Krzywicki-Wallmer angebotene zweijährige Hengst Zigh Hield von dem brillanten Storm Cat-Sohn High Yield aus einer Diesis-Tochter der Gruppe-III-Siegerin Lady Lodger.

Ein interessantes Hengstangebot ist Gestüt Ammerlands zweijähriger Java Gold-Sohn Djungle Call (51) als Halbbruder des diesjährigen Dr. Busch-Memorial-Zweiten Daring Tiger aus der Familie der Gruppe-I-Siegerin Light Jig. Aus dem Angebot des Gestüts Ittlingen sei zum einen der dreijährige Monsun-Sohn Flatley (55) genannt, ein Halbbruder der schnellen Gruppe-III-Siegerin Felicity. Beider Mutter ist die von Acatenango stammende Listen-Siegerin Felina.

Weitere Angebote aus diesem Gestüt sind der dreijährige Lando-Hengst Royal Kiss (107) als Halbbruder des in der „Goldenen Peitsche“ erfolgreichen Top-Sprinters Raffelberger und des Listen-Siegers Raptor sowie mit Nummer 115 Sonjeu als dreijährige Montjeu-Tochter aus einer Halbschwester des Gruppe-III-Siegers Street Poker.

Lot 60 ist Capricorn Studs dreijährige Handle With Care als Tochter des hoffnungsvollen Nachwuchsbeschälers Ransom O’War aus der Listen-Siegerin Haraplata, während mit der Katalognummer 64 Wilfried Wittes zweijähriger Inferno als Halbbruder des in Hannover erfolgreichen, dreijährigen Indomito im Ring erscheint. Das nächste Lot ist Appapays Racing Clubs dreijähriger Sholokhov-Hengst Kasparov als Sohn einer Halbschwester zu Kamsins Mutter Kapitol.

Eine weitere hoffnungsvolle Dreijährige stellt die Areion-Tochter Lautenspielerin (74) dar, im Besitz der Gebrüder Wiegandt, die auch ihren zweijährigen Black Sam Bellamy-Bruder Landesherr (67) anbieten. Die als Zwei- und Dreijährige erfolgreiche zudem als Youngster in der Maurice Lacroix Trophy viertplatzierte Lautenspielerin und ihr Bruder sind Halbgeschwister zu drei Stakes-Siegern inklusive der Acatenango-Stute Lüttje Lage sowie zu der Mutter des Deutschen St. Leger-Siegers Liquido.

Aus dem Gestüt Röttgen kommt der zweijährige Black Sam Bellamy-Sohn Nabakuk (86) als Sohn der Oaks d’Italia-Siegerin Nagoya, die mit der Monsun-Tochter Naomia bereits eine Listen-Siegerin stellte. Der gleiche Anbieter stellt auch eine zweijährige Black Sam Bellamy-Tochter namens Eibe (54), die als Tochter von Egertons Halbschwester Esposita empfohlen ist. Espositas dreijähriger Tiger Hill-Sohn Eliot steht nach zwei Platzierungen zum Sieg.

Vier Jahre alt ist der offensichtlich spätreife Galileo-Sohn Nagileo mit der Lotnummer 87 im Besitz des Gestüts Park Wiedingen. Der gut gezogene Sohn der „Winterkönigin“ Narooma interessiert zudem als rechter Bruder der Listen-Siegerin Namibia. Dr. Wolfgang Klapp bietet mit der zweijährigen Fantastic Light-Stute Yan Ka Zoe den Erstling einer With Approval-Halbschwester des Gruppe-Siegers Exhibit One aus der Familie von Zafonic an.

Mit Sicherheit eines der führenden Angebote bei den gestandenen Rennpferden ist der fünfjährige Big Shuffle-Sohn Smokejumper (111), der bereits mehrfach in Stakes-Rennen platziert blieb. Mit der Katalognummer 112 erscheint die von Nastasja Volz angebotene zweijährige Antonius Pius-Tochter Antonia Pia im Ring. Die Stute wurde aus einer Halbschwester der Gruppe-Sieger Tipsy Creek und Abunawwas gezogen.

Die Besichtigungszeiten sind am Donnerstag von 13.00 bis 19.00 Uhr sowie am Auktionstag ab 8.00 Uhr. Die Breeze Up ist für Freitag morgen 9.00 Uhr angesetzt, die Auktion beginnt um 14.00 Uhr.

(15.05.2009)