Interview/Jockey Talks

Mit A. Blume

GaloppOnline.de: Entspricht die aktuelle Bilanz Ihren Erwartungen?

Alida Blume: Solche Zahlen erhofft man sich natürlich, wir sind damit sehr zufrieden.

GaloppOnline.de: Mit Antek und Dickens war Ihr Stall nun zweimal hintereinander zweiter im Derby. Überwiegt da die Freude über die Top-Platzierung oder ist man etwas enttäuscht über die knappen Niederlagen?

Alida Blume: Im Derby von Antek war Adlerflug ja ziemlich überlegen. Da überwog schon die Freude. Bei Dickens hat hatte ich schon unterwegs das Gefühl, es könnte gehen. Da war ich schon etwas geknickt. Der zweite Platz ist ein sehr gutes Ergebnis, aber auch der erste Verliererplatz.

GaloppOnline.de: Aspectus blieb als Dritter in Hannover ein wenig unter den Erwartungen. Weshalb?

Alida Blume: Leider musste Aspectus in die Gerade hinein einen Stopp hinnehmen und um König Turf herumkommen. Da waren die anderen Pferde schon etwas weg. Dabei hat er sich ein Eisen abgetreten und konnte nicht seinen richtigen Speed zeigen. Auch auf seinem Plan steht Istanbul, allerdings die Topkapi Trophy. Wir wollen es einmal probieren. Es handelt sich um das höchstdotierte Meilenrennen Europas. Der Sieger bekommt 600.000 Dollar.

GaloppOnline.de: Bei Fighting Johan scheinen sich Scheuklappen als richtiges Rezept erwiesen zu haben, wie sein leichter Erfolg im Auktionsrennen in Hannover beweist. Wie kamen Sie auf diese Idee?

Alida Blume: Das Pferd war in Arbeit und Rennen sehr phlegmatisch. Jean-Pierre Carvalho und Andreas Suborics haben gesagt, man sollte es einmal mit Scheuklappen versuchen. Das hat gut funktioniert, wie man gesehen hat. Er hat nun Nennungen in den Gruppe III-Rennen in Frankfurt über 2000 Meter und in Hoppegarten.

GaloppOnline.de: Wohin führt der Weg des Röttgeners Dickens?

Alida Blume: Er bestreitet am 15. August ein Gruppe III-Rennen in Deauville über 2000 Meter. Zuletzt hatte er häufiger nicht genug Tempo und wurde heftig, so dass wir ihn nun auf einer etwas kürzeren Distanz aufbieten. Mal schauen, wie er sich dort zurechtfindet.Christophe Soumillon wird im Sattel sitzen.

GaloppOnline.de: Hat der ehemalige Equitana-Hauptgewinn Naukos noch weitere Reserven?

Alida Blume: Wahrscheinlich wird er wieder ins Ausland gehen. Ich denke, dass er sich weiter steigern kann. Die Besitzerin schaut ab und zu im Stall vorbei, bringt ihm Äpfel und Möhren mit.

GaloppOnline.de: Wo sieht man Gruppesiegerin Scoubidou wieder?

Alida Blume: Sie hat bei ihrem letzten Start etwas enttäuscht. Mitte August soll sie ein Listenrennen in Deauville ansteuern. Wir hoffen, dass sich die Stute dort besser präsentiert.

GaloppOnline.de: Den vorsichtigen Aufbau scheint der frühere klassische Sieger Santiago zu lohnen.Gerade gewann er wieder ein Rennen in Deauville. Wo wird man ihn als nächstes sehen?

Alida Blume: Wir wollen einmal auf Holz klopfen. Gesundheitlich ist alles total in Ordnung. Es macht ihm wieder richtig Spaß, wenn die Rennen nicht so schwer sind. Santiago kam frisch und munter aus dem Rennen. Aber bald könnte er sich wieder auf bessere Ebene versuchen, vielleicht in einem Listenrennen, möglicherweise in Baden-Baden.

GaloppOnline.de: Die Frankfurter Listensiegerin Desabina war seit Juni nicht mehr am Ablauf. Wie geht es mit ihr weiter?

Alida Blume: Sie hat in guter Manier gewonnen, ist gut auf dem Posten und soll diese Form nun in Düsseldorf in einem Stuten-Listenrennen über 1400 Meter bestätigen.

GaloppOnline.de: Die meisten Zweijährigen aus Ihrem Stall waren bisher vorne dabei, doch noch hat keines der Pferde gewonnen. Wie schätzen Sie die bisherigen Vorstellungen der Youngsters ein?

Alida Blume: Wir haben gute Zweijährige im Stall. Die meisten ahben sich hervorragend vorgestellt. Mit etwas mehr Glück hätte Kalpurnia in Hamburg gewonnen. Und Zauberstar musste im Oppenheim-rennen eine Behinderung hinnehmen. Ich gehe davon aus, dass sich die Pferde nach ihren Platzierungen weiter steigern können.

GaloppOnline.de: Nach der Trennnung von Adrie de Vries und Alexander Pietsch stellt sich die Reiterfrage. Wird über die Verpflichtung eines Stalljockeys nachgedacht?

Alida Blume: Wir entscheiden die Jockeyfrage zur Zeit von Fall zu Fall und werden im nächsten Jahr eine Lösung finden. Das muss man in Ruhe überdenken.

GaloppOnline.de: Die Große Woche in Baden-Baden steht vor der Tür. Welche Blume-Pferde wird man in den großen Rennen sehen?

Alida Blume: In drei wichtigsten Rennen, dem Großen Preis von Baden, dem Fürstenberg-Rennen und dem Preis der Sparkassen-Finanzgruppe haben wir keine Starter. In Grupperennen wird also wenig sein, aber im Rahmenprogramm dafür viel.

GaloppOnline.de: Welches Saisonziel haben Sie sich gesetzt?

Alida Blume: Wir wollen noch ein paar Punkte in Deutschland machen und die Gewinnsumme weiter aufstocken.

(10.08.2007)