News

Aintree: Pic d'Orhy verhindert Fakir-Hattrick

Paul Nicholls
Hauptrennen am zweiten Tag des Grand National Festivals in Aintree war die Marsh Chase, ein mit 250.000 Pfund dotiertes Gruppe I-Jagdrennen über 4000 Meter. Sieben Pferde kamen an den Start, darunter mit dem von Joseph O'Brien für JP McManus trainierten Fakir D'oudaries (Mark Walsh) auch der Sieger dieses Rennens aus den vergangenen beiden Jahren. Der achtjährige Kapgarde-Sohn ging als 2,9:1-Favorit ins Rennen, musste sich aber dem von Paul Nicholls vorbereiteten Pic d'Orhy (Harry Cobden) beugen, der als 5,0:1-Chance zwar schwach im Wettmarkt war, unterwegs aber stets glänzend ging, und schließlich völlig ungefährdet gegen den Favoriten gewann. Platz drei ging an den lange führenden Außenseiter Minella Drama (Donald McCain/Brian HUghes).
 
Die Mildmay Novices' Chase (Gr.I), mit 120.000 Pfund dotiert, und über 5000 Meter führend, wurde von dem 1,7:1-Favoriten Gerri Colombe gewonnen. Der Schützling von Trainer Gordon Elliott übernahm vor dem vorletzten, der insgesamt 19 Sprünge die Spitze, und war unter Davy Russell überlegener Sieger über Complete Unknown (Paul Nicholls/Harry Cobden), hinter dem Bronn (Willie Mullins/Paul Townend) Platz drei belegte.

Der Sieg im Poundland Top Novices' Hurdle (Gr.I, 3300 m, 100.000 Pfund) ging ebenfalls nach Irland, und zwar in den Stall von Trainer Henry de Bromhead, als der 4,0:1-Favorit Inthepocket, ein sechsjähriger Blue Bresil-Sohn aus dem Besitz von JP McManus, unter Rachael Blackmore leicht gegen den Außenseiter Strong Leader (Olly Murphy/Sean Bowen) gewann, hinter dem Luccia (Nicky Henderson/Nico de Boinville) Dritte wurde.

 

(14.04.2023)