News

Auf den Spuren von Mistic Sun: Narooma gegen Sieben

Sie ist eines der ersten zweijährigen Pferde, die Trainer Andreas Schütz in der Galoppsaison 2001 aufbietet. Zwar ist die Stute Debutantin, und doch geht es gleich auf Listenparkett zur Sache. Und das wohl nicht ohne Grund, denn die Stute des Gestüts Park Wiedingen, Narooma, soll eine der begabsteten Nachwuchsladies des Schütz-Stalles sein. Im erstmals unter dem Patronat der Firma Easy Software AG ausgetragenen Young Ladies Lauf startet die Stute unter Lennart Hammer-Hansen. In dem Listenrennen über 1200 Meter, dotiert mit 102.000 DM, laufen insgesamt 8 Kandidatinnen. Trainer Andreas Schütz ist zuversichtlich: „Wir würden nicht laufen, wenn wir uns nichts ausrechnen würden. Die Stute geht derzeit sehr gut und in dem Rennen haben ja bereits Debutanten gewonnen.“

Schütz hat das Examen im letzten Jahr mit Mistic Sun (unser Foto) gewonnen. Sieben Stuten wollen eine Titelverteidigung des Kölners verhindern. Oriental Queen wird auf dem Raffelberg von Uwe Ostmann betreut und startet unter Georg Bocskai in den Farben des Gestüts Auenquelle, sehr häufig in Rennen dieser Art erfolgreich. Ebenfalls Beachtung wird die Ittlingerin Felicia aus dem Wöhler-Stall finden. Danella aus dem Quartier von Christian von der Recke hat bereits bewiesen, dass sie laufen kann. Die „Jenny-Stute“ verfügt über Kondition und Rennerfahrung.

Aus der großen Stall Juka-Armada kommt Elli an den Start. Diese ist bestens profiliert, verfügt sogar schon über Auslandserfahrung. Den pinken Dress trägt Filip Minarik. Free And Easy (Jiri Palik), Mindyourself und die von Andreas Helfenbein gesteuerte Sangorra komplettieren das Feld.

(01.08.2001)